ayur-medhya
Privatpraxis für Ayurveda und Psychotherapie Kiel  ACHTUNG: Diese Praxis ist ab sofort geschlossen.        Ich stehe Ihnen weiterhin uneingeschränkt als Verhaltenstherapeutin in Rendsburg zur Seite. Telefon: 04331-20 17 089

Persönliche Vorstellung 

Mein Name ist Tina Eule.

Im Jahr 2000 erhielt ich mein Diplom in Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

Anschließend absolvierte ich neben Job und Kindern meine Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie, erhielt 2008 meine Approbation.

Berufserfahrungen:

- Rehaklinik für Psychosomatik

  • Behandlung von Depressionen (Burn-out), Schmerz- und Angsterkrankungen

 Rehaklinik für Orthopädie und Rheumatologie

  • Schmerzbewältigung nach Gelenkersatz, Rücken-OP, Phantomschmerz nach Amputation, Leitung der Fibromyalgiegruppe. 

- Stationäre Psychiatrie

  • Station für traumatisierte Patientinnen/en mit Dialektisch-behavioralem Behandlungskonzept nach M. Linehan und Traumabehandlungskonzept "PITT" nach Luise Reddemann

- ambulante Psychotherapie 

  • zunächst im Angestelltenverhältnis, seit 2013 in eigener Praxis mit halbem kassenärztlichen Versorgungsauftrag als Verhaltenstherapeutin in Rendsburg


Weiterbildungen:

 

Neben meiner klassischen verhaltenstherapeutischen Ausbildung führten mich verschiedene Wege zu ganzheitlichen Behandlungsmethoden.


Reiki

Ich stieß wiederholt auf Angebote zur Reiki-Fortbildung. Ich dachte, es sei irgend so eine asiatische Bewegungsmeditation wie Qigong. Doch dann saß ich 2003 im Kurs für Handauflegen. "Ach du Sch..." dachte ich. Meine Reiki-Lehrerin sagte mir später: "Ich habe genau gesehen, was Du gedacht hast." Ja, Esoterik ist das rote Tuch für Naturwissenschaftler. Aber ich war nun mal da, machte mit - und es funktionierte! 2006 wurde ich dann in den Reiki-Lehrer-Grad klassisch nach Mikao Usui eingeweiht - Liebe Magret, vielen herzlichen Dank  für alles!

www.reiki.de , www.reiki-magazin.de


>>Fünf-Tibeter<<®

Bei meiner Schwester sah ich eine Videokassette liegen - >>Die Fünf Tibeter<<®. Das mache sie jeden Tag und sie fühle sich fit. Aha, ich sah mir das an und war beeindruckt wie man solche Verbiegungen freiwillig und überhaupt machen kann. Aber naja,  ich probierte es auch. Wow, wie schnell ich kraftvoll und voller Energie war - ich machte 2007 meinen lizensierten Trainerschein, um das Wunder des Yoga auch meinen Patientinnen/en zugute kommen zu lassen. Vielen lieben Dank Simone und Edelgard!

www.fuenf-tibeter.org


Schamanismus

Als ich auf der Traumastation gearbeitet hatte, durfte ich miterleben, wie die DBT nach M. Linehan und die Imaginationsverfahren von Frau Reddemann die Patientinnen/en wieder strukturiert "alltagsfit" machten. Aber es blieb immer so eine tiefe unfassbare Leere. Ich lernte einen Heilpraktiker kennen, der mir von Michael Harner und seinen Behandlungsmethoden des "Core-Schamanismus"  berichtete. Ich las das Buch "Auf der Suche nach der verlorenen Seele" von Sandra Ingermann und ließ mich probeweise selbst behandeln. (Ich probiere immer alles an mir selbst aus, weil reden kann man ja viel.) Ich durfte bei Behandlungen assistieren und wurde von den Effekten überzeugt. 2015 habe ich meine Ausbildung zur "Schamanischen Heilerin" bei Ghesa Willerding in Sörup abgeschlossen - Vielen Dank, Du kraftvoller Engel auf Erden!

www.schamanismus-naturmedizin-seminare.de


Hypnose

Aber da fragt sich die naturwissenschaftliche Psychotherapeutin immer noch, wie das alles so funktionieren kann. Ich entschied mich eine Hypnose-Ausbildung zu machen. Doch ich bekam keine Erklärung. Die Methode sei von Ärzten entwickelt worden - das reicht zur Heiligsprechung. Und ja es funktioniert auch wundervoll und ich wende es gern und erfolgreich bei meinen Patienten an.


Ayurveda

Durch Zufall las ich dann eine Anzeige der "Rosenberg - Europäischen Akademie für Ayurveda" aus Birstein in Hessen. So fand ich nun endlich die ersehnten Erklärungen - das weise, jahrtausende alte, klar strukturierte, in sich logische "Wissen über das Leben" in Theorie und heilsamer Anwendung an mir selbst.  - und nein, es ist keine Sekte - Ayurveda ist religionsunabhängig und religionsübergreifend anwendbar. 

2011 schloss ich meine Ausbildung zur "Psychologischen Ayurveda-Beraterin" und 2012 als "Psychologische Ayurveda-Therapeutin" ab. Um nicht nur die psychischen/spirituellen, sondern auch die körperlichen Behandlungsmethoden kennenzulernen, beendete ich 2015 das Grundstudium der Ayurveda-Medizin als "Medizinische Ayurveda-Spezialistin". Ich durfte so viele beeindruckende Persönlichkeiten als Dozentinnen/en und Teilnehmer/innen kennenlernen - Ich danke Euch allen und auf ein baldiges Wiedersehen!

Besonders möchte ich mich bedanken bei:

  • Kerstin Rosenberg - dem scharfsinnigen und kraftvollen Herz der "Europäischen Akademie für Ayurveda" in Birstein (www.ayurveda-akademie.org)
  • Prof. Dr. S. N. Gupta und "Mister John" - Was macht einen guten Lehrer aus? - Wissen, Weisheit, Wahrhaftigkeit und liebevolle Fürsorge - herzlichen Dank Prof. Gupta.
  • Elmar Stapelfeldt vom "Immanuel-Krankenhaus" Berlin, Abteilung Naturheilkunde (www.naturheilkunde.immanuel.de) Lieber Elmar, wenn wie bei Dir Kompetenz und Pragmatismus zusammen kommen, entstehen nicht nur erhellende Seminare, sondern auch optimale Lehrbücher - wie Deine mit Prof. Gupta geschriebenen "Praxis Ayurveda-Medizin" und "Ayurveda Manualtherapie und Ausleitungsverfahren". Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz, die klassischen Texte in eine klare systematische und alltagspraktische Form zu bringen.  
  • Petra Brattinger von der "Ayursan-Klinik" in Rotthalmünster - der ayurvedischen Spezialklinik bei gynäkologischen und onkologischen Erkrankungen (www.ayursan-klinik.de)
  • Christa-Maria Gerigk vom "Mandala-Institut" in Gifhorn (www.mandala-institut.de)
  • und natürlich bei Jean-Pierre Crittin vom "Shakti-Kompetenzzentrum für ayurvedische Psychologie und Yoga" in Rapperswil (Schweiz). Lieber JP, danke für Deine innovativen und wegweisenden Bücher zur "Ayurvedischen Psychologie". (www.crittin.ch, www.ay-shakti.ch)


Aber die wichtigste Schule ist das Leben selbst, all die vielen Begegnungen und Herausforderungen des Alltags.

Auch als Psychotherapeutin wird man nicht vom Schicksal verschont. Ich weiß, wie es ist, wenn ein geliebter Mensch innerhalb von 6 Monaten vom Krebs "aufgefressen" wird. Ich weiß, wie es ist, wenn man vom Mann aus dem Auto per Handy angerufen wird, er aber nicht antwortet, man aber die Sirenen der Rettungskräfte im Hintergrund hört. Von den Abenteuern bei 4 Schwangerschaften und vielseitigen Geburten ganz zu schweigen. 

Auch ich kann Sie nicht vorm Leben schützen, doch es gibt Wege der Lösung, um letztendlich Zufriedenheit zu finden. Ich  begleite Sie gern.